Stadtverband Velbert

Flughafen Düsselorf

Gedankenaustausch zur geplanten Kapazitätserweiterung Flughafen Düsseldorf

Am Freitag, 17. Februar 2017 lädt die FDP Landtagsfraktion NRW im Düsseldorfer Landtag zu einem Gedankenaustausch zu den Kapazitätserweiterungsplänen des Düsseldorfer Flughafen ein.

Einige Mitglieder des FDP Stadtverband Velbert nehmen an der Veranstaltung teil. Dies ist nun der dritte Gedankenaustausch zu diesem wichtigen Thema. Zum 1. Gedankenaustausch waren die Verteter des Flughafen Düsseldorf eingeladen, der 2. Gedankenaustausch fand mit dem Vorsitzenden des Vereins "Kaarster gegen Fluglärm" statt.

Für den 3. Gedankenaustausch konnte die FDP Landtagsfraktion NRW Herrn Prof. Dr. Friedrich Thießen Inhaber der Lehrstuhls für Finanzwirtschaft und Bankbetriebslehre der Technischen Universität Chemnitz als Experten gewinnen. Dieser hat für die Landtagsfraktion der Grünen im Landtag NRW "Ein Flughafenkonzept für NRW - Gründzüge einer rationalen Flughafenpolitik" erarbeitet.

Die Verantaltung beginnt um 16:00 Uhr!

Neujahrsempfang

Liberale sehen sich im Aufwind

v.l. Sebastian Höing, Thorsten Hilgers, Dr. Tina Pannes, Jörg Weisse, Dirk Wedel (MdL)
v.l. Sebastian Höing, Thorsten Hilgers, Dr. Tina Pannes, Jörg Weisse, Dirk Wedel (MdL)
Zu dem mittlerweile traditionellen Neujahrsempfang der FDP Velbert im Brauhaus Velbert hatten sich am 29. Januar so zahlreiche Gäste, wie schon lange nicht mehr eingefunden, unter
ihnen der Bürgermeister Dirk Lukrafka, der ehemalige Bürgermeister Heinz Schemken, sowie der FDP Landtagsabgeordnete Dirk Wedel.

Die positive Trendwende der FDP nach der verlorenen Bundestagswahl 2013 macht sich insbesondere auch an der Anzahl der Teilnehmer der Veranstaltung bemerkbar, so Thorsten Hilgers, der FDP Landtagskandidat. Das Interesse an den Themen der FDP wächst stetig. In seiner Begrüßungsansprache wies der Vorsitzende der FDP Jörg Weisse auf die anstehenden Wahlkämpfe hin und umriss daher einige aktuelle politische Positionen der FDP. Frau Dr. Tina Pannes nutzte die Gelegenheit sich als Direktkandidatin der FDP für den Bundestag vorzustellen.

Während der Veranstaltung unterhielt das Jazz-Quintett „Pöt&Co.“ wie auch in den Jahren zuvor, das Publikum mit angenehmer Jazzmusik.

Fraktionszuwendungen

FDP Fraktion spart bei Ausgaben



Um die politische Arbeit der Fraktionen im Rat der Stadt Velbert zu finanzieren, überweist die Stadt den Fraktionen jährlich Zuwendungen in Höhe von ca. 265.380,- Euro.

Auch die FDP-Fraktion finanziert sich über diese Zuwendung. Im abgelaufenen Jahr 2016 hat die Fraktion insgesamt Mittel in Höhe von 22.115.16 Euro erhalten. Durch Ausgabendisziplin und dem Willen einen Konsolidierungsbeitrag für den Haushalt zu erbringen, ist es der FDP-Fraktion gelungen, die Ausgaben im Jahre 2016 auf 16.496,03 Euro zu begrenzen.

Somit können die Mitglieder der FDP-Fraktion der Stadt Velbert einen Betrag in Höhe von 5.619,13 Euro zurückgeben, was ein Sparbeitrag von 25% der zustehenden Fraktionsmittel darstellt.

Neujahrsempfang




Der FDP Stadtverband Velbert und die FDP Fraktion im Rat der Stadt Velbert laden zum Neujahrsempfang am 29. Januar 2017 um 11.00 Uhr ins Brauhaus ein.

Für die musikalische Untermalung sorgt das Jazz-Quintett „Pöt & Co.“

Anmeldung unter: info@fdp-velbert.de

Graf Lambsdorff: Verheimlichung von Informationen unverantwortlicher Fehler

A. G. Lambsdorff
Die Bundesregierung wusste vor dem Abschuss des malaysischen Flugzeugs über der Ostukraine vom Risiko, warnte aber nicht davor. FDP-Präsidiumsmitglied Alexander Graf Lambsdorff bezeichnete die Verheimlichung hochkritischer Sicherheitsinformation als „einen gefährlichen und unverantwortlichen Fehler“. Beim Absturz des Flugzeugs am 17. Juli 2014 im Osten der Ukraine kamen 298 Menschen ums Leben.

Lindner: Große Koalition steckt in einer Sackgasse

Christian Lindner
Sie kamen, sie sahen – und nichts. Die Spitzen der Großen Koalition trafen sich am Wochenende zum ergebnislosen Gipfel. FDP-Chef Christian Lindner fasst zusammen: „Außer Spargel nichts gewesen.“ Eigentlich sollten heikle Themen wie der Mindestlohn oder die Bund-Länder-Finanzen endlich geklärt werden. Für den Freidemokraten ist unübersehbar, dass die schwarz-rote Regierung politisch in einer Sackgasse stecke, „die mindestens einer der Partner nicht mehr ohne Gesichtsverlust verlassen kann“.

Transatlantische Beziehungen

Brücken über den Atlantik bauen

Nachdem das EU-Parlament für die vorläufige Anwendung des CETA-Abkommens gestimmt hatte, sprach am Donnerstag der liberale kanadische Premierminister Justin Trudeau zu den Abgeordneten in Straßburg . Dabei hob er die gemeinsamen Werte als Basis der transatlantischen ...

Paul Brenk

FDP Velbert ehrt Paul Brenk für 50 Jahre Mitgliedschaft

v.l. Otto Fricke, Paul Brenk und Dirk Wedel MdL
v.l. Otto Fricke, Paul Brenk und Dirk Wedel MdL
Am 20. Dezember 2016 ehrte der Stadtverband der FDP Velbert sein langjähriges Mitglied Paul Brenk. Der 82-Jährige und noch rüstige Liberale gehört der FDP Velbert nun seit 50 Jahren an. In der Festrede des Landesschatzmeisters der FDP, Otto Fricke MdB a.D., wurde insbesondere das Lebenswerk des Jubilars und sein Engagement für Freiheit und Demokratie in dieser langen Zeit
gelobt. Die Ehrenurkunde und Theodor-Heuss-Medaillie berreichte der Kreisvorsitzende der FDP Mettmann Dirk Wedel MdL. Bei dem anschließenden Empfang in der Firma Reklame Brenk, den die FDP Velbert für ihn dort ausgerichtet hat, erwiesen neben zahlreichen Gratulanten auch der der ehemalige Stadtdirektor und Bürgermeister Hans Günter Steinhauer und der ehemalige Bürgermeister Heinz Schemken MdB a.D. ihm nicht nur als politische Weggefährten die Ehre.

Dezernenten Wahl

Der Richter und sein H..... - hoppla - und sein Stadtrat

Der Schweizer Autor Friedrich Dürrenmatt hat seinerzeit ein Buch geschrieben, dessen Titel „Der Richter und sein Henker“ lautete. Ich kann mich noch gut daran erinnern, es in der Schule gelesen zu haben. In unserer schönen Stadt Velbert habe ich bei dem Titel andere Assoziationen. Hier würde der Titel lauten: „Der Richter und sein Stadtrat“. Warum komme ich darauf? Zeitung gelesen! Wir haben seit knapp 16 Jahren den Beigeordneten Holger Richter zuständig für das Dezernat II in der Stadtverwaltung Velbert. Zum Verständnis: Die Beigeordneten werden vom Rat für jeweils 8 Jahre gewählt und müssen sich insgesamt zwei Mal zur Wiederwahl stellen. Es sind quasi politische Beamte. Der Beigeordnete Richter wurde jetzt in der Ratssitzung am 13. Dezember 2016 zu seiner dritten und letzten Wahl nicht wiedergewählt. Abgewählt?


Druckversion Druckversion 
Suche

TERMINE

Keine aktuellen Termine.» Übersicht

FDP Mitgliedschaft


FDP NRW


PRESSE

Julis Mettmann


Stadt Velbert


Ratsinformationssystem der Stadt Velbert